Die Zeit der Macht in Disneyland Paris

„DIE ZEIT DER MACHT“ IN DISNEYLAND PARIS

Vom 14. Januar bis 26. März 2017 bietet das Disneyland Paris faszinierende Live-Erlebnisse rund um die Saga für die ganze Familie – vom jüngsten Padawan bis zum weisesten Jedi-Meister. Freut euch auf intergalaktische Aktionswochen mit Unterhaltung und ein Treffen mit den Helden des Star Wars-Universums.

Im Walt Disney Studios Park befördert eine spektakuläre Abendshow alle Besucher unmittelbar in die weit, weit entfernte Galaxis. Das einzigartige Showspektakel wurde exklusiv für Disneyland Paris konzipiert und kombiniert erstklassige Unterhaltung mit atemberaubenden Spezialeffekten und einer Sound- und Lichtshow, die direkt auf den Twilight Zone Tower of Terror projiziert wird.

Tagsüber bietet diese machtvolle Saison viele Gelegenheiten, bekannten Figuren der Star Wars-Galaxis zu begegnen – wie einer Patrouille der Sturmtruppen, den mächtigsten Vertretern der dunklen Seite der Macht und natürlich auch legendären Mitgliedern der Rebellion wie z. B. Chewbacca.

Zum Start der Aktionswochen präsentiert das Offizielle Star Wars Magazin ein Exklusiv-Interview mit Aurélien Berda, der als Show Director mit seinem Team „Die Zeit der Macht“ zum Leben erweckte. Das Interview führte Chefredakteur Robert Eiba am 4. November 2016 in Disneyland Paris (mit bestem Dank an Florian Baur von der Jedi-Bibliothek für die deutsche Bearbeitung des Audio-Skripts).

 

Show Director Aurélien Berda (Foto: Robert Eiba)

Interview mit Show Director Aurélien Berda

Robert Eiba: Wie und wann entstand die Idee zu „Die Zeit der Macht“?

Aurélien Berda: Im Juli 2015 haben wir hier in Disneyland Paris die Jedi Training Academy eröffnet und sie war ein großer Erfolg. Die Besucher lieben all die Star Wars-Figuren natürlich und wir lieben sie ebenfalls, sodass wir uns überlegt haben, mit dieser Show eine ganze Saison rund um Star Wars zu eröffnen. So ungefähr vor einem Jahr, als wir uns zum Brainstorming zusammenfanden, überlegten wir, was wir mit dieser wundervollen Saga, diesem ganzen großen Universum und all diesen Charakteren tun könnten. Wie können wir all das nehmen und versuchen, daraus hier in Disneyland Paris zu machen? Danach haben wir überlegt, wo wir das ganze machen können, und wir beschlossen, dass es im Walt Disney Studios Park vor dem Tower of Terror stattfinden soll. Und wir haben bereits darüber nachgedacht, eine Projektionsshow mit Mapping zu machen, und dafür ist der Tower of Terror wundervoll geeignet, da er uns viele interessante Möglichkeiten für das Mapping anbietet. Und nun werden wir eine wunderbare Nachtshow im Walt Disney Studios Park haben!

 

Können Sie uns einmal kurz skizzieren, wie ein derartiges Projekt vom ersten Gedanken bis zum fertigen Konzept entsteht?

Wie gesagt kam zunächst das Brainstorming, wobei wir uns überlegten, was wir wo und wie tun können und wen wir in so einer Show verwenden möchten. Das gesamte Team hat also wunderbar kreativ zusammengearbeitet. In diesem Team haben wir drei Show Directors, von denen manche schon seit der Eröffnung des Parks hier gearbeitet haben, also wissen wir, was wir tun. Unser Kreativteam hat dann mit dem Produktionsteam zusammengearbeitet und beschlossen, was wir mit dem ganzen Star Wars-Universum denn nun genau machen wollen. Hier in Paris lieben wir diese großartige Zusammenarbeit im Team und sobald wir eine Idee haben stellen wir diese anderen Leuten vor und schauen dann, wie wir alle zusammen daran arbeiten können, diese Show umzusetzen.

 

Auf welche Aktionen und Shows dürfen sich die Parkbesucher freuen?

Die ganze „Die Zeit der Macht“ teilt sich in eine Tages- und eine Nachtshow auf. Für die Tagesshows haben wir Interaktionen mit Sturmtruppen der Ersten Ordnung aus Das Erwachen der Macht vorgesehen. Zwei Sturmtruppen werden mit unseren netten Gästen interagieren und in ihren Reihen nach Rebellen und Spionen suchen. Und es wird einen Aufmarsch der Ersten Ordnung mit Captain Phasma geben, also werden wir die Stärke der Ersten Ordnung zu sehen bekommen, die ja die neue Bedrohung für die Galaxis ist. In der Tagesshow werden wir auch eine Show haben, die die Charaktere feiert. In dieser Show dreht sich alles um die Charaktere in der Saga, die wir lieben – beispielsweise C-3PO, R2-D2 oder Chewbacca. Wir werden natürlich einen Darth Vader und Sturmtruppen haben und all diese Charaktere werden hier sein, damit wir sie bei dieser Show feiern können. So viel zur Tagesshow. Die Nachtshow wird ein riesiges Spektakel werden. Ich freue mich schon echt darauf, denn ich bin selbst ein großer Fan dieser Show. Es wird eine Projektionsshow, eine Mapping-Show, mit dem Hollywood Tower Hotel werden. Es gibt vor dem Hollywood Tower Hotel eine Bühne und dort feiern wir dann die ganze Saga. Wir werden über die verschiedenen Themen der Saga sprechen; zum Beispiel über all die Helden, die wir haben, über die Macht, über Darth Vader, die Erste Ordnung, all diese großen Elemente, und über die Freundschaft und all die anderen Themen, die die Saga durchziehen. Und wir werden auch hier die Charaktere aus der Saga live auf der Bühne haben. Diese Live-Auftritte werden die Projektionsshow am Hollywood Tower Hotel begleiten. Und so gestaltet sich dann die ganze „Die Zeit der Macht“.

 

Wird Rogue One auch vertreten sein?

Wer weiß? [Er lacht.] Ich weiß es nicht. Das ist kein verdecktes „Ja“ – ich weiß es ehrlich nicht.

 

Star Wars-Fans sind bekanntlich sehr „detailverliebt“. Wie wird sichergestellt, dass die angebotenen Programmpunkte deren „Qualitätsansprüchen“ genügen? Gibt es z.B. spezielle Berater oder eine Art „Approval“?

Wie Sie sicher schon gesehen haben lieben wir Star Wars wirklich. Ich sage nicht gern, dass ich ein „Fan“ von Star Wars bin, da ich mir sicher bin, dass viele unserer Besucher Star Wars natürlich besser kennen als ich. In unserem Kreativteam lieben wir aber alle die Saga, sodass wir selbst sehr wählerisch sind und all die Details parat haben. Im Produktionsteam gibt es auch drei Star Wars-Fans. Und im ganzen Disneyland Paris gibt es grob geschätzt 10.000 Star Wars-Fans. [Er lacht.] Und war jetzt nur auf das Disneyland Paris bezogen. Wir haben auch ein Spezialistenteam in Kalifornien, also ein Disney-Team, das sich auf Star Wars spezialisiert hat und uns bei der Arbeit damit hilft und die sind auch sehr wählerisch. Und dann segnet Lucasfilm am Ende natürlich nochmal alles ab. All diese Leute müssen es genehmigen. Manchmal sagt einer: „Oh, ihr habt da dieses oder jenes vergessen.“ Und wir fragen uns dann: „Warum ist uns das nicht eingefallen?“ Aber ja, wir sind auch sehr detailverliebt, ebenso wie Lucasfilm, ILM und die anderen Beteiligten. Und das ist auch wichtig, denn Star Wars hat die Filmgeschichte revolutioniert, also können wir uns keine Unsinn damit erlauben.

 

Wer ist für die Herstellung der Kostüme und Rüstungen von Vader und Co. verantwortlich, die ihr verwendet?

Nun, natürlich hat der Imperator Darth Vaders Rüstung hergestellt! Und bei den Sturmtruppen hat sich die Erste Ordnung darum gekümmert.

 

Wird es dieses Eventprogramm exklusiv in Paris geben oder werdet ihr das Konzept eventuell auch in anderen Parks verwenden?

Die große Chance, die sich uns in Paris bietet, ist, dass es fünf Disney Parks weltweit gibt. Wir versuchen, in Synergie mit den anderen Parks zusammenzuarbeiten, und wenn etwas unsere Gäste in Florida wirklich glücklich macht, dann verdienen unsere europäischen Gäste es, das auch zu bekommen, also versuchen wir wirklich alle zusammenzuarbeiten, um zu schauen, wie wir von überall nur das Beste bekommen können. Und das gilt auch für den ganzen Disney-Konzern: Wir arbeiten wirklich als Team zusammen. Es ist ein riesiges Team, das die ganze Welt umspannt, das die Zusammenarbeit liebt. Das hier bei uns wird etwas Einzigartiges. Erstens haben wir den Walt Disney Studios Park mit seinen eigenen Gegebenheiten und seiner eigenen Energie. Dieser Park hier ist einmalig. Und die Nachtshow wird am Tower of Terror stattfinden, was uns ein einzigartiges Mapping erlaubt, eine einzigartige Show, zu der wir dann auch noch Live-Auftritte auf der Bühne und vieles mehr haben werden. Ich bin in Florida gewesen und habe mir dort die Shows angeschaut und wir lieben sie, aber wir werden etwas Anderes machen, das es exklusiv in diesem Disney Park geben wird, aber natürlich arbeiten wir dennoch in Synergie mit den anderen Parks.

 

Der Aktionszeitraum wird am 26. März 2017 enden. Wie stehen die Chancen auf eine Verlängerung oder gar eine feste Einbindung ins Disneyland Paris-Konzept? Anfang 2017 haben die Kinder ja keine Ferien; wird es also eine Gelegenheit geben, die Show auch etwas später noch zu sehen zu bekommen?

Um ehrlich zu sein hab ich diese Information nicht. Ich persönlich würde das gerne so machen, aber das ist nur meine Sichtweise – ich bin nicht der Chef vom Disney Park. Ich kann Ihnen allerdings sagen, dass wir uns wirklich wünschen würden, dass die Aktion zurückkehrt. Wir werden einfach alle gemeinsam die Macht nutzen müssen und vielleicht bekommen wir diesen Wunsch erfüllt.

 

Sie haben das Programm von Orlando angesprochen, z.B. die „Star Wars Weekends“. Da sind Stargäste aus der Saga und exklusives Merchandise gar nicht mehr wegzudenken. Welche Überlegungen gibt es in dieser Richtung für „Die Zeit der Macht“?

Auch dazu kann ich leider nichts sagen, weil ich wirklich nur an den Shows selbst arbeite, also kann ich zum ganzen Drumherum nichts sagen, weil ich es wirklich nicht weiß. Aber ich werde es Sie wissen lassen, sobald mir die Information vorliegt. Aber nochmal zu einer Ihrer vorherigen Fragen: Ich kann Ihnen sagen, dass wir ein 360-Grad-Soundsystem haben werden, sodass man richtig gut in die Saga eintauchen kann. Es wird natürlich Laser geben. Am Tower of Terror wird es Pyroeffekte geben. Und damit meine ich keine Feuerwerke, denn es ist keine Feuerwerksshow, sondern Pyro-Effekte und weitere Lichteffekte und andere Techniken. Die Dauer der Nachtshow beläuft sich auf ungefähr 15 bis 20 Minuten. Wir wissen allerdings leider noch nicht, wie oft am Tag es die Shows geben wird.

 

Wie steht es mit dem Soundtrack? Wird es einen eigenen Star Wars-Soundtrack geben?

Wir werden nur das verwenden, was John Williams geschaffen hat.

 

Gibt es sonst noch irgendetwas, das Sie uns gerne über das Projekt erzählen möchten?

Es gibt viele Dinge, die ich gerne verraten würde! Aber nein, wir sind einfach nur glücklich, dass diese Show im Walt Disney Studios Park passieren wird. Ich liebe diesen wunderbaren Park, da sich dort alles rund ums Kino und Filme und die Magie der Filme dreht.

 

Die Jedi Training Academy ist kein Teil dieser Show. Wird sie dennoch zurückkehren?

Die Jedi Training Academy kehrt im Januar zurück. Sie wird aber nicht in den Walt Disney Studios sein, sondern hier in Disneyland Paris bleiben.

 

Foto: Disneyland Paris

Aurélien, vielen Dank für das Interview

Gern geschehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.